top of page

Breathwork, der verbundene Atem. Für mich die kraftvollste Möglichkeit um bei sich selbst, im Körper, anzukommen.

Pure Embodiment!

So heißt auch die Ausbildung, die ich bei Karin Nikbakht machen durfte.

Und genau dazu führt der verbundene Atem. Tiefe Verkörperung deines Selbst, deiner SEELE!

Durch das stetige, kraftvolle Atmen, bringst du Energie in deinen Körper, die dann alte Speicherungen, Blockaden, seelischer wie auch körperlicher Natur in Bewegung bringen, lösen kann.

Dadurch schaffst du Raum in dir, für dich selbst.

Katharina_h_2023.JPG

Foto von Lara Nikbakht

Einatmen und ausatmen und dem begegnen, was gerade da ist. Den Anteilen in dir, die du normalerweise nicht sehen möchtest. Nicht nur dem Schmerz, der Angst den "dunklen" Aspekten in dir. Nein, auch der Liebe, deiner Kraft, deinem Potential. Du lässt sie da sein, hältst sie (aus), und hältst damit dich selbst (aus). 

Raus aus dem Kopf, raus aus dem Gedankenkarussell, rein ins Fühlen, in den Körper. 

INS LEBEN.

Ablauf der Session

 

Jede Session beginnt mit einem Vorgespräch in dem wir deine Intention besprechen und erstmal gut ankommen.

Dann gehst du für längere Zeit im Liegen in den verbundenen Atem. Ich begleite dich mit intuitiven Berührungen und meinem Dasein. Die Energie, die durch das Atmen freigesetzt wird, führt dazu, dass seelische und körperliche Blockaden sowie alte Speicherungen gelöst werden und deine ureigene Lebensenergie beginnt wieder ungehindert zu fließen.

Es wird Raum frei, in den deine Seele einziehen kann.

Pure Embodiment - Pure Verkörperung, das trifft es so sehr. Du fühlst dich lebendig, kraftvoll und präsent in dir selbst, in deinem Körper.

Nach einem kurzen Nachgespräch ist die Session dann zu Ende.

Ich biete dir unterschiedliche Möglichkeiten an Breathwork zu praktizieren. 

Hier kannst du die Angebot einsehen.

Alle Sessions in Präsenz finden vor Ort bei mir in Paunzhausen (Bayern) statt. 

 

Diese Arbeit ist dazu da, dich näher zu dir selbst zu bringen, daher möchte ich darauf hinweisen, dass es kontraproduktiv ist während dieser Woche (am Besten auch davor und danach) Alkohol und Drogen zu konsumieren.

Kontraindikationen:

Bitte informiere mich über Herz-Kreislauferkrankungen, Epilepsie, Schwangerschaft, Medikamente, hohen inneren Augendruck, kürzliche Operationen, noch nicht vollständig geheilte Wunden oder andere Diagnosen, die diese Arbeit beeinflussen könnten.

Herzfunke_edited.png
bottom of page